metamorphose – Musical für Frau und Klavier

„metamorphose“ erzählt auf amüsante Weise die Wandlung vom hässlichen Entlein zum Schwan.
Gabrielle Heidelberger läßt ihr Publikum erleben, wie eine Frau dieses unbändige Verlangen, sich auf der Bühne ausdrücken zu wollen, hinter Kindern, Küche und Kirche zurückgestellt hat. Einerseits war es ja recht kommod, sich den Erwartungen der Erziehung und der kleinbürgerlichen Umwelt anzupassen. Damit hätte sie in Ruhe alt werden und irgendwann unauffällig sterben können. Doch kurz, bevor es vielleicht zu spät ist, begegnet sie zufällig einem Pianisten, der ihr sängerisches und schauspielerisches Talent zum Ausbruch bringt, so dass sich der bunte schillernde Schmetterling endlich aus seiner Verpuppung befreien kann.     Und selbstverständlich sprengt Gabrielle Heidelberger dabei auch wieder – auf der Basis ihrer klassischen Ausbildung – die Grenzen der musikalischen Genres und spannt einen Bogen von der Oper und der Operette bis hin zu Musical und Jazz.
Ihr kongenialer Begleiter am Klavier ist der Karlsruher Pianist und Komponist Thomas Bierling, der sich durch zahlreiche Musik- und Kabarettprojekte einen überregionalen Ruf verschafft hat. So ist „metamorphose – Ein Musical für Frau und Klavier“ ein in seiner Art einmaliges Stück Kammer-Musiktheater.

Kritik aus den „BNN“

Metamorphose-Pressefoto_Web